Aktuelles aus der Kompanie

09.08.2022 - Die Dritte bedankt sich bei Manni Zaremba

v.l. König Jörg I. (Leidt), Lonny Zaremba, Hauptmann Grünert, Manni Zaremba, Rottmeister Basti Klimmek
v.l. König Jörg I. (Leidt), Lonny Zaremba, Hauptmann Grünert, Manni Zaremba, Rottmeister Basti Klimmek

Am vergangenen Schießabend wurde Manni Zaremba im Kreise unserer Schützinnen und Schützen der 3. Kompanie als Marketender in den Ruhestand verabschiedet.

 

Manni ist 1995 in die Schützengilde eingetreten. Sein besonderer Einsatz für die „Dritte“ ist der damaligen Kompanieführung sofort aufgefallen, so dass er 2001 in das Offizierskorps aufgenommen wurde. Mit großer Hingabe hat er innerhalb der Kompanie verschiedene Tätigkeiten u. a. die des „Gerätewarts“ verantwortet. In logischer Konsequenz wurde dies bereits im Jahre 2007 mit der Beförderung zum Oberleutnant honoriert.

 

Aber damit nicht genug. Insbesondere als Verantwortlicher des Marketender-Teams hat er über die Jahre hinweg bei jeder Veranstaltung dafür gesorgt, dass für alle Schützinnen und Schützen immer pünktlich und ausreichend Speisen und Getränke zur Verfügung standen. Auch seine Nachfolge hat er persönlich geregelt und seinen umfangreichen Erfahrungsschatz an die jüngeren Offiziere weitergegeben. Als Sahnehäubchen wurde ihm 2019 vom Oberst der silberne Verdienstorden der Schützengilde verliehen. Nach insgesamt 20 Jahren aktiven Dienst hat sich Manni im vergangenen Jahr in den wohlverdienten „Offiziers-Ruhestand“ verabschiedet.

 

Voller Stolz bedankte sich Hauptmann Jens Grünert und Rottmeister Sebastian Klimmek bei Manni für sein langjähriges Engagement und überreichten ihm im Namen des Offizierskorps eine Wanduhr mit dem Wappen der Schützengilde sowie der 3. Kompanie – dieses natürlich bei 3 Uhr platziert. Die Uhr wurde von unserem Schützenkameraden Kalli Ness gestaltet.

 

08.06.2022 - Auch in 2022 hieß es wieder "Die Dritte läuft!"

Organisatoren und Teilnehmende der 3. Kompanie (es fehlen Paul Melzer, Uwe Rebbe, Maxi Donath und Max Kietz)
Organisatoren und Teilnehmende der 3. Kompanie (es fehlen Paul Melzer, Uwe Rebbe, Maxi Donath und Max Kietz)

Unter dem alt-bekannten Motto „Die Dritte läuft!“  haben wir in diesem Jahr mit insgesamt 15 Läuferinnen und Läufern erfolgreich am 28. Sparkassen-Ziegler-Lauf teilgenommen. Die lange Corona-bedingte Pause hat die Teilnehmenden nicht einrosten lassen, so dass erneut beachtliche Ergebnisse erzielt werden konnten.

 

Beste Kompanie-Läuferinnen waren Lina Baumgardt mit 24,29 Minuten vor Jaqueline Donath mit 29,06 Minuten und Johanna Baumgardt mit 30,39 Minuten.

 

Beste Kompanie-Läufer beim 5km-Jedermannlauf waren Sven Cammarata mit einer Zeit von 21,02  Minuten gefolgt von Manuel Jellinghaus mit 24,46 Minuten und Stephan Runte mit 26,59 Minuten.

 

Drei Läufer haben sich sogar an den 10km-Hauptlauf heran gewagt und diesen mit tollen Zeiten absolviert. Paul Melzer mit 50,10 Minuten vor Uwe Rebbe mit 52,46 Minuten und Peter Heistermann mit 63,48 Minuten. Weitere Ergebnisse können my.raceresults eingesehen werden. 

 

 „Die Dritte läuft…“ ist nach wie vor als feste Veranstaltung innerhalb der 3. Kompanie etabliert, so dass definitiv auch in 2023 wieder mit der Dritten gerechnet werden kann.

12.05.2022 - Julia Grünert gewinnt den Damenpokal 2022

v.l. Schießoffizier Harald Grote, Julia Grünert, Hauptmann Jens Grünert
v.l. Schießoffizier Harald Grote, Julia Grünert, Hauptmann Jens Grünert

Mit 27 von insgesamt 30 möglichen Ring hat unsere ehemalige Königin und Gildenmeisterin Julia Grünert den Wettkampf um den Damenpokal 2022 für sich entschieden. Auf den weiteren Plätzen folgen Maxime Donath und Maike Meschke-Kämpfer mit jeweils 26 Ring.

Insbesondere für Maxime Donath ist dies ein tolles Ergebnis, da wir sie gerade erst als Jungschützin in den Kreis der 3. Kompanie "eingeklebt" haben.


Hauptmann Jens Grünert und Schießleiter Harald Grote freuten sich über die rege Teilnahme und gratulierten allen Teilnehmerinnen für ihre tollen Ergebnisse.

14.04.2022 - Angelique Röper gewinnt das Ostereierschießen

v.l. Rottmeister Sebastian Klimmek, Edith Schwarz, Angelique Röper und Gerhard Hardtke
v.l. Rottmeister Sebastian Klimmek, Edith Schwarz, Angelique Röper und Gerhard Hardtke

Mit maximal möglichen 10 Ring hat Angelique Röper das diesjährige Ostereierschießen  gewonnen. Auf den weiteren Plätzen folgen Edith Schwarz und Gerhard Hardtke. 

Wie jedes Jahr in der Osterzeit findet innerhalb der 3. Kompanie das traditionelle "Ostereierschießen" statt. Geschossen wird je Schützin und Schütze nur ein Schuss auf eine Pappscheibe mit buntem Ostereieraufdruck (s. Bild). 


Rottmeister Sebastian Klimmek gratulierten den Siegern für ihr tolles Schießergebnis und freute sich über eine sehr gute Beteiligung der Schützinnen und Schützen.

04.02.2022 - Sebastian Klimmek ist neuer Rottmeister der Dritten

Neuer Rottmeister: Sebastian Klimmek
Neuer Rottmeister: Sebastian Klimmek

Hauptmann Jens Grünert hat unseren lieben  Sebastian Klimmek zum neuen Rottmeister der 3. Kompanie ernannt. Dies war erforderlich geworden, da unser bisheriger "Rotti" Klaus-Werner Schäfer aus beruflichen Gründen nicht mehr die erforderliche Zeit für das Amt aufbringen kann.

 

Jens bedankte sich bei Klaus-Werner für 5 Jahre grandioser Zusammenarbeit in der Kompanieführung. Der scheidende Rottmeister sprach dem Offizierskorps in einer Abschiedsrede seinen Dank aus, wobei er für jeden einzelnen Offizier persönliche und nette Worte gefunden hat.

 

Der neue Rottmeister ist 2005 in die Schützengilde eingetreten. 2013 wurde er zum Offizier ernannt und holte sich im gleichen Jahr die Königswürde. Mit Sebastian Klimmek erhält „die Dritte“ einen sehr engagierten Rottmeister, der sich bereits in der Vergangenheit - insbesondere als Marketender - mit vollem Einsatz in der Kompanie eingebracht hat. 

03.02.2022 - Jörg Hirschfeld gewinnt den Tellbüscher-Pokal 2022

v.l. Simon Buchardt, Jörg Hirschfeld, Harry Grote
v.l. Simon Buchardt, Jörg Hirschfeld, Harry Grote

Am 03.02.2022 haben wir den Wettkampf um den Rudolf-Tellbüscher-Pokal ausgetragen. Geschossen wurden 10 Schuss, welche einer maximalen Ringzahl von 100 Ring entsprechen.

 

Mit insgesamt 96 Ring konnte Jörg Hirschfeld den Sieg für sich entscheiden. Auf Platz zwei folgt  Simon Buchardt mit 95 Ring.  Unser Schießoffizier Harry Grote freute sich über eine zahlreiche Teilnahme der Schützinnen und Schützen und gratulierte den Siegern zu den tollen Schießergebnissen.